Umweltfreundliche Fernwärme

Eine grüne Zentralheizung für Barth

Die Stadtwerke Barth liefert an eine Vielzahl von Haushalten in der Vinetastadt komfortable Wärme zur Heizung und Warmwasserbereitung. In einer  modernen Anlage der Energieerzeugung wird bei optimaler Ausnutzung der eingesetzten Brennstoffe Fernwärme erzeugt. Bei der gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme durch Kraft-Wärme-Kopplung werden CO2-Emissionen von vornherein vermieden und große Mengen an Schadstoffen entstehen erst gar nicht.

Durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom und die Nutzung der Motorenabwärme arbeitet unser BHKW hocheffizient. Mit dem Umbau des BHKWs in den Jahren 2012 und 2017 konnte der Wirkungsgrad nochmals gesteigert werden. Der hohe Wirkungsgrad führt zu einer optimalen Nutzung des eingesetzten Brennstoffes und macht diese Erzeugungsform so umweltfreundlich.   Die von uns gelieferte Fernwärme hat einen zertifizierten Primärenergiefaktor.

Aber das alleine reicht uns noch nicht. Seit Beginn des Jahres 2013 betreiben wir unser BHKW nicht mehr nur mit CO2-armem sondern mit CO2-neutralem Erdgas.

Klima ist global. Für seinen Schutz ist es daher nicht relevant, an welchem Ort der Welt Treibhausgas-Emmissionen gesenkt werden. Die Hauptsache ist, es geschieht überhaupt.
Das Ökogas, dass  in unserem BHKW eingesetzt wird, zeichnet sich nicht durch eine besondere Zusammensetzung aus. Vielmehr zahlen wir für seinen Bezug einen Zuschlag, mit dem die noch vorhandenen CO2-Emissionen kompensiert werden. Dies übernimmt unser Partner KlimaINVEST. Das vom TÜV Nord jährlich neu zertifizierte Unternehmen investiert weltweit in Klimaschutzprojekte, die besonders effektiv den CO2-Ausstoß senken. Alle registrierten Maßnahmen sind umfangreich geprüft und zertifiziert.

 

Service Hotline

Tel. 038231 6830

ENERGIE aktuell

 Online-Service

Sonderverlosung Naturklänge 2019